Restaurative/Rekonstruktive Zahnmedizin

Zahnfüllungen aus Komposit und Rekonstruktionen von einzelnen Zähnen


Unter restaurativen Therapien versteht man alle gängigen fülltechnischen Massnahmen bei leicht bis mittelschwer zerstörten Zähnen. Bei uns werden nur noch metallfreie Materialien verwendet. Der Anspruch an eine heutige Füllung ist die Unsichtbarkeit auf Sprechdistanz und eine Haltbarkeit von 8 - 10 Jahren. Bei komplexeren Fällen müssen einzelne oder mehrere Zähne mittels Kronen- oder Brückenkonstruktionen wieder aufgebaut werden. Zur konventionellen FMK-Methode (Zahntechniker) bietet sich CEREC an.

Mittels dem modernen Gerät CEREC ist es uns möglich, Füllungen direkt in unserer Praxis auf hundertstel Millimeter genau herzustellen, ohne diese extern an einen Zahntechniker zu geben.

Plastische Füllungen - Zahnarzt Dr. med. dent. A. Pastori - Bassersdorf

Plastische Füllungen

Direkte Seitenzahnfüllung

Seitenzahnfüllungen werden heute mit Komposit gemacht. Die Materialien haben sich in den letzten Jahren so verbessert, dass sie auch im stark belasteten Seitenzahnbereich verwendet werden können.


Direkte Frontzahnfüllung

Hier werden die Zähne so vorbehandelt, dass ein Kaschieren des Füllungsrandes möglich ist. Die natürliche Farbe und die Fähigkeit, an bestimmten Stellen Licht durchzulassen, sind die herausragenden Eigenschaften im Frontzahnbereich.

Rekonstruktive Zahnmedizin

Von Rekonstruktion spricht man dann, wenn nicht nur einzelne Zähne wiederhergestellt werden müssen, sondern grössere Arbeiten angefertigt werden, zum Beispiel wenn einzelne oder mehrere Zähne fehlen. Sind ganze Kieferareale zahnlos, muss vor einer Behandlung die Ursache dafür abgeklärt werden. Das Wichtigste bei grösseren Behandlungen ist die genaue Ursachenabklärung, das Wiederherstellen des Zahnaufbaus und eine Planung für den langfristigen Erfolg.


Einfache Rekonstruktion
Unter einfachen Rekonstruktionen versteht man einzelne Kronen oder Brücken. Eine Brücke ersetzt einen verloren gegangenen Zahn, indem dieser an den benachbarten Zähnen verankert wird.

Komplexe Rekonstruktionen
Von komplexen Rekonstruktionen spricht man dann, wenn die Verankerungsmöglichkeit an den Nachbarszähnen nicht mehr gewährleistet ist. In dieser Situation fehlen meist mehrere Zähne, der Zahnhalteapparat ist defekt, der Knochen hat sich zurückgebildet, die Zähne sind nicht mehr vital und ihre Funktion ist stark beeinträchtigt.